Herzlich Willkommen auf den Seiten vom Tierheim Bad Salzuflen Anzeige - auch Werbung machen?
Tierversicherung & Hundeversicherung | Petplan.de
 Home  Hunde  Katzen  Kleintiere  Infos  Helfen Sie  Vermittelt  Kontakt
Seite(n): Hunde Index
Hunde Info - Peggy
Eingestellt am 19.02.2017 # Update 26.02.2017




Wir haben vom Tierheim Eichenhof in Vlotho drei trächtige Entlebucher Sennenhündinnen übernommen, die aus einer Beschlagnahmung (siehe Presseartikel unten) stammen.

Die Hündinnen wurden erst einmal in unserer Quarantänestation, die kurzfristig zu einer Entbindungsstation umfunktioniert wurde, untergebracht, tierärztlich untersucht und behandelt sowie von den Tierheimmitarbeitern liebevoll umsorgt und mit hochwertigem Futter und der Zufütterung von Nahrungsergänzungsmitteln gepäppelt, da sich alle Hündinnen aufgrund des z.T. jahrelangen Missbrauchs als ›Gebärmaschinen‹ in keinem guten Allgemeinzustand befinden.

Bei uns sollen sie nun erst einmal zur Ruhe kommen, die Quarantänzezwinger wurden zu großen ›Wurfkisten‹ umfunktioniert, die inzwischen vertrauten Pflegerinnen ›überwachen‹ die werdenden Mütter rund um die Uhr.

// 26.02.2017: Am Freitag kam es zu Komplikationen bei der hochtragenden Peggy. Am frühen Abend ging Fruchtwasser ab, aber leider die Geburt überhaupt nicht voran. Peggy wurde immer nervöser und unruhiger, sodass wir mit ihr noch in die Tierklinik Bielefeld gefahren sind. Per Ultraschall wurde festgestellt, dass zwei Welpen gleichzeitig – und beide falsch herum – im Geburtskanal lagen. Peggy wurde sofort operiert, um das Leben der Hündin und ihrer Welpen zu retten. Sieben Welpen kamen per Kaiserschnitt auf die Welt, davon hat es leider ein Welpe nicht geschafft.

Peggy hat während der Operation sehr viel Blut verloren und die sechs Kleinen haben lange gebraucht, bis sie bereit waren, auf dieser Welt zu bleiben. Aber irgendwann Samstag nachts atmeten schließlich alle normal, der Appetit war gut und die Proteste schon ziemlich kräftig.

Samstagmittag die nächste Krise: Peggys Zustand verschlechterte sich, der Hämatokrit-Wert im Blut war auf 17 abgesunken. Sie brauchte dringend eine Bluttransfusion.

Es wurde herumtelefoniert und die Hilfsbereitschaft war unbeschreiblich: Aus dem Herzzentrum Bad Oeynhausen kam Herzchirurg Dr. Frank Brünger und brachte das gesamte Equipement zur Bluttransfusion mit. Zusammen mit Tierklinikleiter Dr. Klaus Flaig wurde den ebenfalls kurzfristig angereisten Tierheim-Spenderhunden Coco und Lotta das Blut entnommen und in die sterilen Transfusionsbeutel überführt. Für alle Fälle hielt sich als dritte mögliche Blutspenderin auch Hündin Lara im Wartezimmer bereit. Frauchen Regina war mit ihren beiden Hunden ebenfalls sofort angereist, um zu helfen.

Umgehend bekam Peggy ihre Transfusion und schon bald konnte sie den Kopf heben und sich ein bisschen um ihre Kleinen kümmern. Ein Riesendankeschön an alle, die diese Rettungsaktion möglich gemacht haben!

Heute ging es Peggy schon deutlich besser und sie konnte samt Welpen die Klinik verlassen und in ihre gemütliche Box im Tierheim umziehen. Aktuelle Bilder gibt es unten auf der Seite.



Wir bitten um Hilfe!

Unser Team vor Ort hat in den letzten Wochen Unglaubliches geleistet. Tag und Nacht wurden und werden die Hundemütter und ihre Welpen von einer Handvoll Mitarbeiterinnen abwechselnd betreut. Sie haben mit Geschick und Sachverstand aus der Hundequarantäne eine optimale Entbindungsstation für die drei Hündinnen gezaubert, sie sind mit den werdenden Hundemüttern regelmäßig zu Untersuchungen oder abends/nachts notfallmäßig in die Tierklinik gefahren, sie haben Geburtshilfe geleistet, sie haben Welpen ins Leben ›gerubbelt‹, haben sie gewogen und überwachen stetig ihre Entwicklung, sie haben gelernt, bei winzigen Welpen Magensonden zu legen, sie geben Fläschchen, sie putzen und wischen und waschen Wäscheberge und streicheln und spenden den Tieren Trost und Geborgenheit. All das neben ihrer ›normalen‹ Arbeit.

Unser Team gibt alles, damit diese von jahrelanger Ausbeutung gezeichneten Hündinen und ihre Welpen leben können, aber natürlich sind die Kosten durch die vielen notwendigen Tierarzt-Besuche und Medikamente – ganz zu schweigen durch die Not-Operationen von Merle und Peggy – explodiert, und wir benötigen dringend finanzielle Unterstützung. Bitte helft uns, damit wir den Tieren helfen können.

Vielen, vielen Dank!

Konto für Geldspenden:
Sparkasse Lemgo
DE17 4825 0110 0000 0104 39
Verwendungszweck: Sennenhunde

Auch sind wir dankbar für hochwertiges Futter:
- Happy Dog Afrika
- Happy Dog Neuseeland
- Happy Dog Irland
- Happy Dog Toskana
- Happy Dog Medium Baby
- Happy Dog Mini
- Royal Canin Welpenmilch
- sowie Rinti Sensitive Nassfutter


  Steckbrief
 Rasse  Entlebucher Sennenhund
 Farbe  Tricolor
 Alter  geb. 2013
 Geschlecht  Weiblich
   
 Sonstiges

 keine Angabe






































































Artikel aus der Vlothoer Zeitung vom 28.01.2017:
(Für eine größere Darstellung bitte auf den Artikel klicken)





Sie interessieren sich für dieses Tier?

Informationen erhalten Sie im Hundehaus
unter der Telefonnummer 05222-58244.





Menü


Startseite
Vermittlung
Tierpension
Spenden
Linkliste
Impressum
Sitemap
Termine
zurück




-ANZEIGE-
-ANZEIGE-


Startseite | Hunde | Katzen | Kleintiere | Information | Helfen Sie uns | Erfolgreich vermittelt

© Copyright 2000 - Tierheim Bad Salzuflen. Alle Rechte vorbehalten.

Für den Inhalt dieser Präsentation ist ausschließlich der Tierschutzverein Bad Salzuflen-Lemgo e.V. verantwortlich. Lesen Sie bitte auch den Hinweis zu allen externen Links, die sich auf den Seiten des Tierschutzvereins Bad Salzuflen-Lemgo e.V. befinden.